Wir fordern die sofortige Schliessung und Sanie- rung der Jagdschiess- anlage Au in Embrach!

Aus dem Untersuchungsbericht:

  • 250’000 kg Blei und 600 kg Antimon/Arsen liegen in der Jagdschiessanlage (Seite 44)
  • Bis zu 30 cm dick liegen Wurfscheibenfragmente und Schrotbecher im Wald und Ried (Seite 68)
  • Fruchtfolgeflächen auf der Töss-Gegenseite sind mit Blei belastet (Seite 69)
  • Grundwasser ist massiv mit hochgiftigem Antimon und Blei belastet (Seite 69)
  • Trinkwasser des Kynologischen Vereins ist verunreinigt (Seite 71)

 

Sie können uns helfen, indem Sie unserem Verein beitreten oder uns finanziell als Gönnerin oder Gönner unterstützen. Bitte per E-Mail oder mit einem entsprechenden Hinweis auf dem Einzahlungsschein anmelden! Pro Töss-Auen, Oberdorf 7, 8421 Dättlikon, PC: 85-338895-7

 

Über uns

 

Der Verein Pro Töss-Auen besteht seit September 2008. Mittlerweile hat der Verein über 70 Mitglieder. Im Vorstand arbeiten sechs engagierte Leute, die die Arbeit koordinieren und geeignete Aktionen vorbereiten. Der Verein Pro Töss-Auen fordert die sofortige Einstellung des Schiessbetriebes in der Jagdschiessanlage Au in Embrach und die Sanierung des Areals mit gleichzeitiger ökologischer Aufwertung der Töss-Auen. Wir fordern, dass die Standortgemeinde Embrach und der Kanton Zürich ihre Aufsichtsfunktion wahrnehmen und dafür sorgen, dass das Umweltrecht eingehalten wird!

 

Vorstandsmitglieder

 

Marianne Trüb, Dättlikon, Präsidentin

Dominic Trachsel, Dättlikon, Vize-Präsident

Rahel Klingler, Winterthur, Kassierin

Rita Trachsel, Dättlikon, Protokollführerin

Daniel Sulzberger, Winterthur

Dave Täschler

 

Mitgliedschaft

 

Ich/wir finde(n) die Zustände in den Töss-Auen sehr bedenklich! Deshalb möchte(n) ich/wir...
...dem Verein beitreten...
...als Familie: Jahresbeitrag: Fr. 40.-
...als Einzelperson: Jahresbeitrag: Fr. 30.-
...als Verein, juristische Person: Fr. 150.-
...sie als Gönnerin/Gönner finanziell unterstützen: Jahresbeitrag ab Fr. 30.-

Email: proau@gmx.ch
Pro Töss-Auen, Oberdorf 7, 8421 Dättlikon
PC: 85-338895-7

 

Statuten

Art. 1: Name und Sitz
Unter dem Namen
Pro Töss-Auen besteht ein Verein im Sinne von Artikel 60 ff ZGB mit Sitz in Dättlikon.

Art. 2: Zweck
Der Verein
Pro Töss-Auen bezw
eckt die sofortige Einstellung des Schiessbetriebes und die Sanierung des Areals der heutigen Jagdschiessanlage Au in Embrach, mit gleichzeitiger ökologischer Aufwertung der Töss-Auen.

Art. 3: Tätigkeit Der Verein Pro Töss-Auen verfolgt diesen Zweck insbesondere durch:
a) Information und Öffentlichkeitsarbeit
b) Anwendung politischer und juristischer Mittel
c) Zusammenarbeit mit zielverwandten Organisationen

Art. 4 Mitgliedschaft
1 Der Verein
Pro Töss-Auen kann sich seiner Zielsetzung gemäss anderen Verbänden anschliessen.
2 Die Mitgliedschaft können natürliche und juristische Personen erwerben, welche die Statuten anerkennen und die Vereinsziele unterstützen.
3 Für die Aufnahme bedarf es einer schriftlichen Beitrittserklärung. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand mit einfachem Mehr.
4 Ein Austritt ist jederzeit auf Ende eines Kalenderjahres möglich.
5 Ein Ausschluss kann vom Vorstand mit einfachem Mehr ohne Grundangabe beschlossen werden.

Art. 5: Organe
Organe des Vereins sind:
a) Mitgliederversammlung
b) Vorstand
c) RechnungsrevisorInnen
d) Arbeitsgruppen

Art. 6: Die Mitgliederversammlung
1 Die ordentliche Mitgliederversammlung findet einmal jährlich in der ersten Hälfte des Kalenderjahres statt, eine ausserordentliche, wenn der Vorstand es beschliesst oder wenn ein Fünftel aller Mitglieder die Einberufung verlangt. Die Einladung mit Traktandenliste hat mindestens zwei Wochen vor der Versammlung zu erfolgen und wird elektronisch oder auf Wunsch per Briefpost verschickt.
2 Die Mitgliederversammlung wählt für die Dauer eines Jahres die Präsidentin oder den Präsidenten, die Mitglieder des Vorstandes sowie zwei RechnungsrevisorInnen.
3 Sie genehmigt Jahresbericht und Jahresrechnung und legt die Grundzüge der Vereinstätigkeit fest.

Art. 7: Der Vorstand
1 Der Vorstand besteht aus mindestens drei Mitgliedern.
2 Der Vorstand konstituiert sich mit Ausnahme der Präsidentin oder des Präsidenten selbst.
3 Der Vorstand entscheidet in allen Angelegenheiten, welche nicht durch die Statuten ausdrücklich den anderen Organen vorbehalten sind.

Art. 8 RechnungsrevisorInnen
Die RechnungsrevisorInnen prüfen jährlich einmal die Rechnung des Vereins und erstatten der Mitgliederversammlung darüber Bericht. Sie müssen dem Verein selber nicht angehören.

Art. 9 Arbeitsgruppen
Arbeitsgruppen werden nach Bedarf gebildet.

Art. 10 Finanzen
Die Einnahmen des Vereins bestehen aus:
a) Mitgliederbeiträgen
b) Freiwilligen Spenden
c) Erträgen aus Aktionen
Der Mitgliederbeitrag wird jährlich durch die Mitgliederversammlung für das laufende Jahr festgelegt.

Art. 11 Haftung
Für die finanziellen und alle übrigen zivilrechtlichen Verpflichtungen, welche für den Verein in guten Treuen begründet werden, haftet, in den Grenzen des zwingenden Rechts, nur das Vereinsvermögen.

Art. 12 Statutenänderung
Jede Statutenänderung sowie insbesondere Beschlüsse über eine Änderung des Vereinszwecks, Vereinigung mit einer anderen Organisation oder Auflösung des Vereins bedürfen einer 2/3-Mehrheit aller anwesenden Mitglieder. Wird der Verein aufgelöst, so ist das Vereinsvermögen einer zielverwandten Organisation zuzuweisen. Diese Statuten wurden an der Gründerversammlung vom 25. September 2008 genehmigt und treten sofort in Kraft.

Jetzt auch auf

Schluss mit Schuss!

Flyer herunterladen

Wurfscheiben-Spiel

Tontaubenschiessen schadet der Natur

Tontaubenschiessen mag eine olympische Disziplin sein, in erster Linie aber ist es eine Riesensauerei. Wer es nicht glaubt, besuche die Jagdschiessanlage in Embrach. Dort wird an 200 Tagen im Jahr auf Tontauben geschossen. Der Abfall dieser Wurfscheiben liegt 30 Zentimeter dick im Waldboden verstreut, und die Bleiablagerung wird bereits auf 250 Tonnen geschätzt. Was ist denn daran olympisch, bitte?

Hans Meili, Dättlikon